Hallo liebe Eltern & Schüler,

herzlichen Dank für Eure Geduld in der Corona Situation und für eure Unterstützung in dieser Zeit!

Wir haben endlich von unserem Ministerpräsidenten die lang ersehnte Nachricht erhalten, dass wir in Oldenburg 25.05.2020 in Ludwigshafen 27.05.2020 und in Mannheim ab dem 02.06.2020 wieder öffnen dürfen. Nach Absprache mit dem örtlichen Ordnungsamt dürfen wir nun verkünden: Wir starten mit dem normalen Trainingsplan. Allerdings unterliegen wir hohen Auflagen und bitten Euch diese mit uns gemeinsam umzusetzen.

Anbei erhaltet ihr unser vorübergehendes Hygienekonzept, welches wir im Verbund erarbeitet haben und welches vom Ordnungsamt als gültig verabschiedet wurde. Änderung sind vorbehalten und können erweitert werden.

Bitte lest Euch dieses in Ruhe durch. Unser Team steht Euch bei eurem Training selbstverständlich für alle Fragen zur Verfügung.

Wir freuen uns riesig auf Euch!

Mit sportlichen Grüßen

Dein OMNIS Team

Rund ums Thema Corona & Training – Hygienekonzept und Fragen

Wir handeln nach Vorgabe der Corona-SchutzVerordnung, sowie den passenden Auslegungshinweisen mit Stand vom 11.05.2020. Veröffentlicht wurde Anhand der vorab genannten Verordnung haben wir ein Konzept entwickelt. Natürlich nach bestem Wissen und Gewissen, sowie in Absprache mit dem Ordnungsamt.

Wir entschuldigen uns für die vorübergehenden Einschränkungen und hoffen, dass wir schnellstmöglich wieder unter gewohnten Umständen für Euch da sein dürfen. Bitte habt Verständnis, dass die Einschränkungen auch vor uns nicht Halt machen und eurem Schutz und dem unserer Mitarbeiter dienen.

Branchenspezifische Handlungshilfe SARS-CoV-2 nach VGB

Allgemeine Hygienemaßnahmen

  • Regelmäßige Handhygiene und gründliches Waschen mit Seife für mindestens 20 Sekunden
  • Einhaltung der Niesetikette (Husten und Niesen in die Armbeuge oder in ein Taschentuch)
  • Benutzte Handtücher sofort entsorgen. Deshalb stehen Euch Papierhandtücher auf der Toilette zur Verfügung
  • Benutzte Taschentücher sofort entsorgen. Dafür stehen euch neue Tritt-Abfalleimer in der Halle und auf der Toilette zur Verfügung
  • Hände aus dem Gesicht fernhalten
  • Abstandsregeln einhalten (1,5 m). Auf der Mattenfläche beträgt der Abstand zum nächsten Trainingspartner mehr als 2m.
  • Risikogruppen bitten wir vom Mattentraining fernzubleiben und das ONLINE-Training zu nutzen.
  • Wer sich krank fühlt oder Grippesymptome zeigt, darf auf keinen Fall zum Training erscheinen.

Spezielle Hygienemaßnahmen in der Kampfkunstschule

  • Hand-Desinfektion vor dem Betreten der Trainingsfläche
  • Hand-Desinfektion beim Verlassen der Trainingsfläche
  • Handgriffe und Geländer werden nach jedem Training desinfiziert
  • Ein regelmäßiger Luftaustausch über Frischluftzufuhr muss gewährleistet sein, deshalb haben wir die Fenster ständig geöffnet.
  • Es kann ein eigenes Handtuch mitgebracht werden, um eure Trainingsfläche vor Schweiß zu schützen
  • Es darf ohne Schuhe trainiert werden. Idealerweise freuen wir uns über Nutzung von Anti-Rutsch-Socken oder speziellen Mattenschuhen (Balletschläppchen). 
  • Trainingsflächen werden mehrmals täglich mit Desinfektionsmittel gereinigt

Weitere Maßnahmen

  • Sperrung von Umkleidebereichen. Kommt daher bitte bereits umgezogen. Ihr dürft mit Straßen- oder Sportschuhen die Halle betreten. Wie im Trainingsablauf-Video erklärt, zieht ihr eure Schuhe erst auf der Mattenfläche aus. Kommt daher bitte mit sauberen, flachen Schuhen zum Training.
  • Keine Getränkeausgabe. Kein eigenes Getränk erlaubt. Bitte zuhause trinken.
  • Schließung der Haustür. Der Trainer holt euch zum Training ab und bringt euch vor die Tür.
  • Vermeidung der zeitlichen Ballung durch den zeitlichen Ablauf.  (Hier im Beispiel 16.00 Uhr). 5 Minuten vor Trainingsbeginn (Beispiel: 15.55 Uhr) schliesst der Trainer die Haustür auf und holt Schüler für Schüler in die Halle, ein zweiter Trainer positioniert die Schüler nacheinander auf der Trainingsfläche. Das Training läuft 45 Minuten, hier im Beispiel bis 16.45 Uhr. Abholung der Schüler unten an der Türe (denkt an den Mindestabstand zueinander) um 16.50 Uhr. Danach bitte schnell entfernen, denn der nächste Kurs wartet.
  • Vermeidung der örtlichen Ballung durch Abstandsbegrenzungen. Wir haben euch bereits außerhalb des Gebäudes Wartezonen eingerichtet (siehe Video). Auch auf den Treppen und in der Halle sind immer wieder Markierunglinien angebracht. Die Trainer achten auf die Abstände, bis die Schüler auf ihren Punkten (Trainingsfläche) angekommen sind.
  • Maximale Teilnehmerzahl pro Trainingsstunde: Mannheim 24, Ludwigshafen 16, Oldenburg 11, Feudenheim 6. Das entspricht den gewünschten 2m-Abständen, sowie auch der Trainingsflächen-Vorgabe.
  • Kein High-Intervall-Training. Angemessenes Training um den Puls nicht zu hoch steigen zu lassen und „außer Atmung“ zu kommen. (NUR Bei Kindern und Jugendlichen) 
  • Zutrittskontrolle über Firogram/Magicline Check-In und Check-Out ist zwingend erforderlich. Da alle Schüler bereits vor der Corona-Zeit eingecheckt wurden, brauchen wir hier keine gesonderte Genehmigung. Termine umbuchung ist in der Coronazeit nicht mehr Möglich!
  • Abstände auch auf der Trainingsfläche durch Trainingszonen für jeden Schüler
  • Auf Körperkontakt vom Personal ist zu verzichten, zum Beispiel durch Korrekturen
  • Auf Körperkontakt von Schülern ist zu verzichten, deshalb trainieren wir mit angepassten Trainingsplänen ohne Körperkontakt.
  • Schon in Trainingskleidung kommen. Umziehen ist untersagt.
  • Einrichtung von Einbahnstraßen.
  • Dokumentation der trainierenden Personen zum Nachvollziehen einer möglichen Infektionskette.

Fragen und Antworten

Warum ist der Umkleidebereich gesperrt?

Die Umkleiden gelten als sensitive Bereiche, bei denen es verstärkt zu einem direkten Kontakt kommen kann. Da hier die Abstandsregelung nicht voll umfänglich eingehalten werden kann, sind diese Bereiche vorerst gesperrt. Bitte kommt zwingend umgezogen in die Kampfkunstschule. Im Idealfall wechselt ihr eure Schuhe vor dem Gebäude oder im Auto auf Mattenschuhe mit flacher, heller Sohle. Für Taschen haben wir solange die Sperrung andauert, keine Aufbewahrungsmöglichkeit. Jacken können mit auf die Mattenfläche genommen werden, ihr habt genug Platz um diese auf eurer zugewiesenen Fläche zu platzieren. Bitte bewahrt eure Wertsachen im Auto auf.

Wie läuft das Training auf der Mattenfläche?

Die Mattenfläche kann eingeschränkt mit einer maximalen Teilnehmerzahl von Sehe Standort. Personen pro Kursraum genutzt werden. Dazu gesellen sich je ein zwei Trainer. Definierte Abstände und Markierungen sind vorhanden, so dass die Abstände gewahrt werden. Zudem kann ein ausreichend großes Handtuch als Unterlage mitgebracht werden. Hier werdet beim Training ein- und ausgecheckt. Eine gesonderte Einverständniserklärung brauchen wir dafür nicht, da wir dies bereits schon vor der Corona-Zeit getan haben. Bitte habt Verständnis, dass wir die Teilnehmerzahl nicht überschreiten können und ihr ggf. nicht beim Kurs teilnehmen könnt (wir informieren Euch für eine Ersatzstunde, in der es noch freie Kapazitäten gibt).

Darf ich zur Toilette gehen?

Die Toiletten sind geöffnet und mit Händedesinfektionsmittel, Flüssigseife und Einmalhandtücher ausgestattet. Wir raten aber von der Nutzung der Toilette ab und bitten hier nur im Notfall die Toilette zu besuchen. Auch die Eltern bitten wir, nochmal den Kindern zu erklären, dass eine Toilettennutzung möglichst nicht stattfindet. Das erschwert den Trainingsbetrieb enorm.

Spielt die Wassertemperatur beim Händewaschen eine Rolle?

Die Wassertemperatur hat keinen Einfluss auf die Reduktion der Mikroorganismen. Viel wichtiger, ist die Dauer des Händewaschens und das Maß der Reibung beim Einseifen der Hände.

Wann ist zusätzlich zum Händewaschen eine Handdesinfektion sinnvoll?

Im privaten Umfeld ist eine Händedesinfektion im Allgemeinen nicht erforderlich. Bei erhöhtem Infektionsrisiko kann es sinnvoll sein, nach dem Händewaschen die Hände zu desinfizieren.

Wie lange sollte man sich die Hände waschen?

Mit gründlichem Händewaschen von mindestens 20 Sekunden Dauer lassen sich die Keime an den Händen auf ein Tausendstel und weniger senken. 20 Sekunden dauert es, zweimal das Lied „Happy Birthday“ zu singen.

Welchen Schutz bieten Mund-Nasen-Bedeckungen?

Diese Bedeckung stellt zwar keine nachgewiesene Schutzfunktion für die Trägerin oder den Träger selbst dar, kann bei einer Infektion aber dazu beitragen, das Virus nicht an andere Menschen weiterzugeben. Deshalb gibt es bei uns von draußen (außerhalb der unteren Haustür und im äußeren Wartebereich) bis hin zur Matte Maskenpflicht. Während des Trainings braucht die Maske nicht getragen zu werden. Das Auf- und Absetzen wird vom Trainer koordiniert. Bitte auch für Kinder. Es geht hier um 5 Minuten Masken-Tragezeit.

Welchen Schutz bieten Einmal-Handschuhe beim Training?

Christian Zinn, Direktor Hygienezentrum Bioscentia sieht das Tragen von Handschuhen kritisch, denn Handschuhe können eine falsche Sicherheit vortäuschen und Einmalhandschuhe erhalten schnell Löcher. Auch mit Handschuhen fasst man sich noch immer ins Gesicht, entsprechend ist kein Infektionsschutz geboten, da sich das Virus über die Schleimhäute überträgt und nicht über den Hautkontakt. Das Tragen der Handschuhe verleitet dazu, sich nicht regelmäßig genug die Hände zu waschen. (Quelle: Infektionsschutz.de, Bundesinstitut für Risikobewertung, Christian Zinn, Direktor Hygienezentrum Bioscentia und der Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung (BTGA), der Fachverband Gebäude-Klima (FGK).

Ist das Virus über Griffflächen und Oberflächen übertragbar?

Übertragungen über Oberflächen, die kurz zuvor mit Viren kontaminiert wurden, sind durch Schmierinfektionen denkbar. In welcher Konzentration das Virus auf einer Oberfläche vorhanden sein muss, kann noch nicht geklärt werden. Daher sollte die Handhygiene eingehalten werden und der Kontakt zu Schleimhäuten vermieden werden.

Wer reinigt die benutzten Grifflächen und Oberflächen, sowie die Trainingsfläche?

Das macht das Trainer- und Reinigungsteam. Türgriffe, Geländer und sonstige Kontaktstellen werden nach jeder Trainingseinheit gereinigt. Die Mattenflächen mehrmals am Tag, auch zwischen den Stunden.

Bekomme ich meinen gewohnten Kaffee und sonstige Getränke?

Die Theke ist abgesperrt. Es wird kein Kaffee und keine sonstigen Getränke ausgegeben. Da jede Trainingseinheit 45 Minuten geht und wir kein High-Intervall-Training anbieten dürfen, ist es uns sehr wichtig, dass ihr eure Getränke zuhause lasst und nicht mitbringt. Außerdem ist der Wartebereich gesperrt und alle Sitzmöglichkeiten sind entfernt worden, so dass wirklich nur Schüler und keine weitere Begleitung das Gebäude betreten darf.

Wie viele Personen dürfen gleichzeitig trainieren?

Die Mattenfläche wurde für sehe Standort trainierende Personen freigeben plus Trainer. Dies gilt für alle Standorte.

Wie lange darf ich trainieren?

Die Einheiten werden auf 45 Minuten gekürzt, da wir für den geregelten Ein- und Ausgang sorgen müssen. Trainingsstart ist zur gewohnten Zeit. 5 Minuten vor dem Beginn holt euch ein Trainer außerhalb des Gebäudes (auch an den Standorten) ab. Dann gehen alle zusammen zur Mattenfläche unter Einhaltung des Sicherheitsabstandes. Auf der Mattenfläche dürfen sich die Schüler dann von Mund-Nasen-Maske, Schuhen und Jacke befreien und das Training kann losgehen. 45 Minuten. 10 Minuten vor dem eigentlichen Ende können die Schüler vor dem Gebäude wieder abgeholt werden.

Gilt eine Mund-Nase-Masken-Pficht?

Ja! Erst wenn ihr auf eurer zugewiesenen Trainingsfläche steht, dürft ihr Eure Mund-Nasen-Maske absetzen. Die Trainer geben euch dazu ein entsprechendes Kommando. Bitte auch für Kinder. Es geht hier um 5 Minuten Masken-Tragezeit.

Was passiert, wenn ich mich nicht an die Regeln halte?

Dann müssen wir dich leider vom Mattentraining so lange ausschliessen, bis der Kontaktsport wieder vollumfänglich erlaubt ist. Dir bleibt dann in dieser Zeit das ONLINE-Training. Die Trainer werden konsequent alle Regeln durchsetzen.

Muss ich mich für ein Training vorher eintragen oder kann ich einfach kommen?

Wir planen aktuell die Trainingspläne so, dass jeder zu seiner gewohnten Zeit trainieren kann. Sollte es im Einzelfall nicht passen, werden wir dir einen festen Ersatztermin vorschlagen. Zu diesem Termin bzw. Terminen kannst du dann sicher am Training teilnehmen. Ihr braucht euch nicht dafür anzumelden. Ein Check-In und Check-Out über Fitogram ist zwingend erforderlich. Das Check-In Verfahren haben wir schon immer durchgeführt, daher brauchen wir hier keine gesonderte Erlaubnis von Euch. Ohne Check-In können wir Euch nicht zum Training zulassen. Bitte habt Verständnis, dass wir nachweisen müssen, dass die Trainingskapazitäten nicht überschritten werden. Außerdem müssen wir gewährleisten Kontakte übermitteln zu dürfen, falls ein Infizierter trainiert hat. Wer der Kontaktpersonennachverfolgung widersprechen möchte, muss dies dem Virenschutzbeauftragten der Kampfkunstschule (Inhaber: Sifu Kayhan Gülmez) unverzüglich mitteilen. Der Widersprich hat zur Folge, dass während der Beschränkungen kein Training auf der Mattenfläche für diese Person möglich ist.

Kann ich weiter meine Helferstunden aufbauen?

Helferstunden wird es im Moment nicht geben. Aktuell trainieren immer 1-2 Trainer die Gruppe (je nach Größe). Da die Akademie Maximale Plätze freigegeben ist können wir hier keine weitere Kapazitäten freigeben.

Wird es das Online-Training auf Abruf (Zoom, Youtube) weiter geben?

Das Online-Training wird  ab dem 06.05.2020 vorerst das letzte Mal angeboten. Da wir für den Videodreh- und -schnitt aufgrund der Hygienevorgaben keine Zeit mehr haben.

Kann ich trotzdem von Zuhause aus trainieren?

Ja, über unser Online Portal www.kampfsportmarketing.de 

Warum ist der Wartebereich gesperrt?

Der Theken- und Wartebereich ist gesperrt, da wir hier mit Betreten und Verlassen der Schüler den Mindestabstand der wartenden Gästen nicht gewährleisten können. Deshalb ist ein Zugucken oder Warten in der gesamten Halle untersagt. Ihr dürft wirklich nur für euer Training alleine vor Ort erscheinen.

Ist Schutzkleidung (Boxhandschuhe, Grapplinghandschuhe, Schienbeinschoner, Boxbandagen) erlaubt?

Wir bitten Euch während dieser Zeit auf die bekannte Schutzkleidung zu verzichten. Das Training läuft komplett kontaktlos ab.

Verhalten bei Erste-Hilfe-Maßnahmen

Sollte es im Rahmen der Ersten-Hilfe notwendig sein, Wiederbelebungsmaßnahmen durchzuführen, wird auf Mund-zu-Mund oder Mund-zu-Nase-Beatmung verzichtet. Eine Herzdruck-Massage ist in diesem Fall bis zum eintreffen des Rettungsdienstes ausreichend. Wir halten uns hier an die Vorschriften der VBG.

Empfehlung: Unterlassen von Fahrgemeinschaften

Kommt alleine zum Training oder lasst euch von einem Elternteil bringen. Aufgrund der aktuellen Situation empfehlen wir Euch den Verzicht einer Fahrgemeinschaft.

Sportliche Rituale und Begrüßungen mit Körperkontakt sind zu unterlassen

Auch wenn ihr eure Trainingspartner eventuell schon Wochen nicht mehr gesehen habt. In der Kampfkunstschule und im äußeren Wartebereich ist es untersagt euch mit Körperkontakt zu begrüßen. Bitte unterlasst High-Fives, Abklatschen, Umarmungen oder auch die umgangssprachliche Fist-Bump.

Bei OMNIS steht die Gesundheit eines jeden einzelnen von Euch an erster Stelle. 

 

Wir pflegen konsequent und aufwendig ein komplexes und sicheres Hygienesystem, das sowohl effektiv als auch nachhaltig in der Erkältungs- und Grippezeit und bei der aktuellen Herausforderung des Corona-Virus ist!

Darüber hinaus möchten wir unsere Schüler (Mitglieder)  zur Zusammenarbeit auffordern, um einen optimalen Schutz für alle zu sichern! WIR KÖNNEN ALLE ETWAS TUN! 

Nach Information der Weltgesundheitsorganisation WHO werden bis zu 80 Prozent aller Infektionskrankheiten über die Hände übertragen.

Obwohl es in unserem Kulturkreis zum guten Ton gehört, sich die Hand bei der Begrüßung zu geben, verzichten wir auf diese Begrüßungsform in unseren Schulen. Mannheim, Oldenburg, Feudenheim und Ludwigshafen.

Wir sind nicht unhöflich, sondern umsichtig!

Wir schalten auf diese Weise das Risiko der Keimübertragung beim Händeschütteln aus und erhöhen  durch Vermeidung des Hautkontakts die Hygienequalität und die Sicherheit für unsere Schüler enorm. Wir verzichten auf das nonverbale Begrüßungsritual und schenken Ihnen dafür

ein freundliches Lächeln und eine Verbeugung.

No-Hands ist einfachster und bester Infektionsschutz. 

 

 

Wir bieten aktuell unseren Unterricht für die laufende Woche kostenlos für alle zum Mitmachen für zu Hause an, damit ihr im Falle, dass Ihr zu Hause bleiben müsst, trotzdem fleißig weiter üben könnt und Ihr nichts verpasst! Unsere Schulen bleiben allerdings geöffnet, da bei uns nie mehr als 40 Personen gleichzeitig da sind und wir als wenig gefährdend gelten.

 

Einige punkte beachten wenn Ihr zu OMNIS kommt.

 

Auf der Toilette befindet sich Seife und Desinfektionsmittel. Bitte wascht und desinfiziert Euch vor und nach dem Training die Hände.

 

Des Weiteren möchte ich Euch auf Grund der aktuellen Lage und der Empfehlung der Bundesregierung bzgl. der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19)  um ein paar Punkte bitten.

 

Ich möchte keine Panik verbreiten, aber auch meinen Teil dazu beitragen, das Infektionsrisiko zu minimieren und die Pandemie nicht zusätzlich zu fördern.

 

Ich bitte daher alle Mitglieder ausdrücklich, am Training nicht teilzunehmen, wenn:

 

1. Sich jemand in den letzten 2-3 Wochen in einer Krisenregion aufgehalten hat. Laut dem Robert-Koch-Institut (RKI) mit Stand 11.03.2020 sind das:

·         Italien

·         Iran

·         China

·         Südkorea

·         Frankreich

·         Deutschland – Landkreis Heinsberg (Nordrhein-Westfalen)

 

2. Bei ersten Anzeichen / Symptomen eines grippalen Infekts oder einer Erkältung.

(Schnupfen, Husten, Kopf- und Gliederschmerzen, Halsschmerzen und Fieber)

 

Ich habe für Euch das Online-Training (für Trainer) zeitweise freigeschaltet. Wer aktuell nicht zum Training kommen kann oder möchte, hat hiermit die Möglichkeit für sich zuhause zu trainieren. 

Das Online-Training findet Ihr unter www.omnis-ma.de (Passwort: Bitte erfragen)

Für Krav Maga  www.paranjali.com/modul1 (Passwort: Bitte erfragen) 

 

P.s.: Wer zu Hause fleißig übt, bekommt eine Unterschrift nachgetragen und kann an der nächsten Prüfung gerne mitmachen.